Dienstag, 02. Februar – „Der Filmemacher: Jean-Claude“

Jean-Claude hatte einen speziellen Auftrag, denn er musste einen Dokumentarfilm über das ganze Theaterprojekt selber aufnehmen.
In der ersten Woche half Cleusia Jean-Claude beim Filmen. Am Montag nahmen sie die Tanzgruppe auf, wie sie verschiedene Choreografien geübt und probiert haben.
Sie haben mit der GoPro und der normalen Foto-Kamera alles aufgenommen und die verschiedenen Gruppen besucht.
Am Mittwoch ist er mit der Tanzgruppe nach Wädenswil gegangen wo sie schwierige Tanzpassagen im Spiegelraum geprobt haben.
Am Freitag hat er Interviews mit Herrn Spörri, Herrn Niederberger, Herrn Müller, Herrn Hills und zwei Lernenden der Tanzgruppe, Roy und Alessandra, geführt, doch es war für ihn schwierig sie zu verstehen, da er erst seit einem Jahr in der Schweiz lebt.
Am Nachmittag, hatte er ein grosses Interview mit Frau Tolis gemacht, in welchem das Konzept des Projektes näher beschrieben wurde. Insbesondere wurde die Arbeit der Tanzgruppe genauer dokumentiert.
Am Montag in der zweiten Woche ist er in der Pünthalle das ganze Stück aufnehmen gegangen. Er hat auch Szenen aus dem Backstage aufgenommen und von den Bühnenbauern, wie sie das Bett montiert haben.

© by Carla