Mittwoch, 03. Februar, Die Technik steuert alles

Es war schon fast 19.30 Uhr als am Montagabend die Techniker-Sitzung mit Herrn Spörri, dem Regisseur, begann. Sorgfältig gingen sie jede Szene des Stücks durch und erhielten genaue Anweisungen zum Licht und Ton, denn bei jeder Passage müssen die Techniker die Scheinwerfer, die Hintergrundmusik oder die Mikrophone neu justieren. Dies verlangt eine präzise Arbeitsweise und viel Konzentration. Das Timing ist dabei enorm wichtig, weil alles auf die Sekunde koordiniert werden muss, damit es den gewünschten Effekt erzielt.
Die Technikgruppe hat viel gearbeitet und eine hohe Präsenzzeit, denn ohne ihre Hilfe können die Darsteller nicht performen.
Am Dienstagmorgen war Vieles noch ein wenig verwirrt, weil die Klänge nicht zur richtigen Zeit abgespielt wurden und die Musik manchmal ein wenig zu laut oder etwas leise war. Aber dann, am Nachmittag, war das meiste in Ordnung.
Die Töne, die Musik, die Bilder waren bereit für das Theater und die Mikrofone wurden nochmals genau getestet und zum richtigen Zeitpunkt für die Musikgruppe eingesetzt.
Die Arbeit am Technikpult ist ganz schön spannend und enorm wichtig für das Gelingen des ganzen Projektes. Wir wünschen Herrn Brander und seinem Technikerteam viel Erfolg für die heutige Haupt- und Generalprobe.

© by Cleusia